Ratsmitglieder

Uwe Grote

Funktionen
Mitglied des Rates
Fraktionsvorsitzender
​Mitglied im Ortsvereinsvorstand (kooptiert)

53797 Lohmar

 

Rudolf Schmelzer

Funktionen
Mitglied des Rates
Stv. Fraktionsvorsitzender
Mitglied im Haupt- Finanz- und Beschwerdeausschuss
Stv. Vorsitzender des Stadtentwicklungsausschusses

Weegener Straße 4 b
53797 Lohmar-Weegen

Tel.: 02246 - 91 31 14

Fax: 02246 - 91 31 04

Email: rudolf.schmelzer@spd-lohmar.de

Sonstige politische Ämter: Stv Landesvorsitzender Landesverband West im Deutschen BundeswehrVerband, Mitglied im Vorstand des Landesarbeitskreises Sicherheitspolitik und Bundeswehr

EINTRITT IN DIE PARTEI: 1992

GEBURTSDATUM UND -ORT: 30.04.1956 in Mönchengladbach

FAMILIENSTAND: verheiratet

ANZAHL DER KINDER: 1

AUSBILDUNG: Bürokaufmann, Kaufm. Programmierer

AUSGEÜBTER BERUF: Pensionierter Berufssoldat

 

Siegfried Würfl

Funktionen
​Kassierer im Ortsvereinsvorstand
Ratsmitglied
Geschäftsführer der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Lohmar

Wiesenpfad 47
53797 Lohmar

Tel.: 02246 - 39 72

Email: siegfried.wuerfl@spd-lohmar.de

 

Annemarie van Allen

Funktion
Mitglied des Rates

Im Tannenhof 12
53797 Lohmar

Tel.: 02246 7433

Email: a.vanallen@t-online.de

 

Einige Daten zu meiner Person:
- seit 40 Jahren wohne ich in Lohmar
- 23 Jahre im Rat der Stadt Lohmar
- 15 Jahre als Stellvertretende Bürgermeisterin tätig
- Ausbildung als Industriekauffrau.(Abitur auf dem zweiten Bildungsweg)
​- Lange Jahre als Prokuristin in einem mittelständischen Betrieb tätig.
- zwei erwachsene verheiratete Söhne, vier Enkelkinder.
- Mitbegründerin der AWO (Arbeiterwohlfahrt) in Lohmar 1973. Darauf folgten Seniorengruppen in Lohmar, Honrath und Wahlscheid, die heute noch bestehen. Dazu Gruppen für Gedächtnistraining und eine Kleiderstube in Lohmar-0rt (seit 1990).
- Vorsitzende der AWO-Lohmar seit 1980.
- Gründungsmitglied des Bürgerbusvereins und Fahrerin des Bürgerbusses.

 

Marion Cramer

Funktion
Mitglied des Rates

Tel.: 02246 301449

 

Thomas R0ßrucker

Funktionen
stellv. Vorsitzender im Ortsvereinsvorstand
Mitglied des Rates
Vorsitzender der JUSOS Lohmar

 

Peter Flier

Funktionen
​Beisitzer im Ortsvereinsvorstand
Mitglied des Rates

Email: peterflier@gmx.de

Alter: 67 Jahre
Rentner (früherer Beruf: Buchhalter)
Hobbys: Bakelit, Kunst und Musik

Peter Flier ist unser Kandidat für den Stadtrat im Wahlkreis Höffen. Geboren ist er 1949 in Köln und wohnt seit über 30 Jahren in Lohmar. Als Buchhalter war er bis 2004 in Literaturbuchverlagen und in Kunstgalerien tätig. Da Peter seit vielen Jahren in Lohmar-Saal wohnte, jetzt in Kuckenbach, wurde er im Jahre 2009 für den Wahlbezirk 14 aufgestellt, um sich für mindestens zehn Jahre um die Belange der 24 Dörfer von Kreuznaaf bis Kern und Grünenborn bis Ingersauel einzusetzen.

Neben drei Anträgen in dieser Zeit (Spielplatz für Höffen, Geschwindigkeitsvereinheitlichung auf der K 34 und Verbot für autobahnabkürzende LKWs auf der K 34) hat er bereits 5 mal den erfolgreichsten Garagenflohmarkt auf dem Lohmarer Stadtgebiet mit über 120 Teilnehmern organisiert.

Seit 2014 ist Peter Flier Mitglied des Rates und in den Ausschüssen Umwelt/Klima und Rechnungsprüfung.
Als gewählter Seniorenvertreter setzt er sich von 2010 bis 2014 für die Interessen der Senioren gegenüber dem Rat und der Verwaltung der Stadt Lohmar und gegenüber der Öffentlichkeit ein.
Weitere Infos unter: www.seniorenvertretung.lohmar(at)web.de.

Eines seiner Aufgabengebiete ist die Mitarbeit seit Dezember 2012 an dem Soziallotsenprojekt in Lohmar. Weitere Infos unter www.soziallotsen-lohmar.de

Seit 2008 ist er Fahrer und war stellvertretender Fahrdienstleiter bei der Lohmarer Tafel. Ihm liegt dieses Projekt sehr am Herzen.

"In schwierigen Zeiten sollte Solidarität selbstverständlich sein!"
Seit vielen Jahrzehnten ist Peter künstlerisch tätig und engagiert sich von Beginn an in der Künstlergruppe LohmART. Weitere Infos unter: www.lohmart.eu

Seit 2015 ist Peter Flier ein aktiver Teil der Willkommenskultur in Lohmar.

 

Hans Kudrass

Funktion
Mitglied des Rates

Am alten Rathaus 22
53797 Lohmar

Tel. tagsüber 02206863267

Tel. privat 017678175598

Email: hanskudrass@t-online.de

Als knapp vierjähriger schon kam ich 1953 nach Wahlscheid in das schöne Aggertal - und natürlich in den Ortsteil “Auelerhof”

Wie es sich für ein echtes Wahlscheider Kind damals gehörte, wurde man erst einmal Mitglied im Turnverein (damals eine Art Ersatz für den Kindergarten, den es zu dieser Zeit noch nicht gab). Beim Kirschbaums Axel und beim Wassers Otmar lernten wir die ersten sportlichen Schritte. Später führte der Weg dann zum Fußball, zum Wahlscheider Sportverein, dem ich seit 50 Jahren angehöre. Hier lernten wir den Ball stoppen oder einen genauen Pass schlagen.

In dieser Zeit war aber auch von uns Kindern und Jugendlichen Mithilfe gefordert. Beim Bauer Hohn, “Hohns Helmut” wurde Kartoffeln gelesen (gesammelt), beim Schiffbauers Karl im Auelerhof wurden Kegel aufgesetzt, es wurden Zeitungen ausgetragen und manchem Nachbarn der Rasen gemäht - so klingelte es auch in der jugendlichen Kasse etwas.

Nach Schulzeit, Ausbildung und Bundeswehr begann der Berufsweg - wie bei vielen Wahlscheidern - bei der Klöckner-Humboldt-Deutz AG - dem “Humboldt” - in Köln. Dieser Firma blieb ich eigentlich mein ganzes Leben treu - bis 1991 als Angestellter und danach als freiberuflicher Mitarbeiter im Bereich Insolvenzrecht-/abwicklung.

In den Zeit von 1984 bis 1999 war ich bereits als sachkundiger Bürger bzw. Mitglied des Rates der Stadt Lohmar tätig. In diese Zeit fiel auch meine 12jährige, ehrenamtliche Tätigkeit als Schiedsmann.

Zwischen 1999 und 2007 machte ich dann einen wohnlichen Abstecher in die schöne Nachbargemeinde Much, wo ich mich auch sehr schnell eingewöhnte. So gut, dass ich im Jahre 2004 dort als Prinz Hans II. proklamiert wurde und eine wunderschöne Karnevalssession als Narrenherrscher erleben durfte. “Böse Zungen” behaupten, mein Umzug nach Much sei nur aus dem Grunde erfolgt, um einmal im Leben Karnevalsprinz zu werden - was in Wahlscheid ja nicht geht.

Aber was soll´s - einmal Wahlscheider, immer Wahlscheider! So zog es mich zurück ins Aggertal und nun wohne ich seit 2007 wieder in Wahlscheid.

Was liegt da näher, als die frühere politische Tätigkeit wieder aufzunehmen und mit dazu beizutragen, dass wir in Wahlscheid weiterhin ein schönes und ruhiges Leben führen können?

 

Besucher

Besucher:766743
Heute:38
Online:1